Mein Jahresrückblick 2017



Hallo ihr lieben, heute ist schon die erste Januarwoche  vorbei...und heute möchte ich euch ein frohes neues Jahr wünschen! Ich wünsche euch wundervolle glückliche Augenblicke und viel Kraft, wenn das Leben mal stürmischer wird.

Die Zeit des Jahreswechsels ist immer spannend, das alte Jahr geht, das neue kommt.
In der letzten Woche hatte ich etwas Zeit zum Nachdenken und reflektieren...

Mein Jahresrückblick

2017 war ein anstrengendes Jahr für mich, es gab viele Herausforderungen, viel Arbeit, wenig Zeit für meinen Mann und mich, wenig Highlights. Und deswegen bin ich müde, und erschöpft.
Ich habe manchmal Tage, da könnte ich alles schaffen, und dann sind da Tage, da bin ich schon nach dem Frühstück wieder müde. Daran möchte ich etwas ändern.

Das positive, wir haben gespürt, dass wir als Ehepaar und Familie stark genug sind solche Zeiten zu überstehen. Gut war auch, dass ich einige Beziehungen zu mir wichtigen Menschen besser gestalten und vertiefen konnte, und mich sogar mit zwei Menschen wieder verstehe, wo ich nie gedacht habe, dass das jemals möglich sein könnte. Gebete und Beharrlichkeit können Wunder bewirken.

Ich bin ein paar Kilo leichter, fühle mich wieder wohl in meinem Körper, fühle mich gesünder und fitter, und bin auch viel weniger krank. Die Mühe hat sich gelohnt, Sport und eine gute Ernährung haben mich zum Ziel gebracht. Und ich habe gelernt, dass ich ein Ziel erreichen kann.

Ich bin erstaunlicherweise ruhiger und gelassener geworden, und meine Kinder haben sich weiterentwickelt und sind selbständiger. Das macht das Leben auch schon einfacher. Dafür machen sie jetzt anderen Blödsinn ;-) Meine Kinder machen mich glücklich, und ich genieße die Zeit mit ihnen. 


Allerdings hasse ich diese Geschwisterstreitigkeiten, auch wenn ich weiß, dass sie nomal sind, lösen sie in mir akuten Stress aus. Hört das irgendwann auf?

In Erinnerung wird mir auch meine kleine Auszeit nach Frankreich bleiben, zusammen mit meiner Freundin. 
10 Jahre Freundschaft sind einfach wundervoll. Wir zwei sind zwar räulich weit auseinander gegangen, aber eine Brücke verbindet uns immer. Ich danke dir dafür!


Jannes wurde eingeschult und die ganze Familie war da, 
alle außer meinem Opa.
Denn im Frühjahr 2017 ist mein Opa gestorben. Nach 60 Jahren Ehe ist das nun sehr schwer für meine Oma. Unvorstellbar für mich. Ich möchte keinen einzigen Tag ohne meinen Mann verbingen. Traurig. Und trotzdem dankbar soviel Zeit gehabt zu haben.

2018 steht für mich unter dem Motto #bewusstimhierundjetzt.

Ich möchte bewusst leben, hinhören, zuhören, da sein. 
Für meine Kinder, meinen Mann, Menschen, die mir täglich begegnen, und ich möchte Gott begegnen. Aber auch auf mich möchte ich achten. Die Grenzen und Signale meines Körpers wahrnehmen. Ich möchte Zeit verbringen mit meiner Familie, und meine Freundin in Kiel besuchen ( ich weiß, du weißt das noch gar nicht :-) ).

Ich möchte noch gelassener werden und mir weniger Sorgen machen. Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. (1Petr 5,7) Liest sich so einfach, aber ist so schwer.

Mein Sohn war diese Woche beim Legocamp in der Kirche.

Die Kinder hören Texte aus der Bibel, sprechen über Gott und singen Lieder. Und danach wird Lego gebaut. Am letzten Tag ist dann immer Abschlussgottesdienst. Pfarrer Bormuth sprach von der Waffenrüstung Gottes: "Vor allem haltet das Vertrauen auf Gott als Schild vor euch, damit ihr alle Brandpfeile des Satans abfangen könnte" (Eph. 6,16).
Ich möchte dieses Jahr üben mehr Vertrauen zu haben, Vertrauen in Gott, in seine Macht und in seine Stärke.

Ich möchte glücklicher werden. Nicht so schnell unzufrieden sein. Sondern dankbar. Glücklich und dankbar zu sein ist eine Entscheidung und eine Lebenseinstellung. Mein Mann kann das, ich nicht so gut. Das wird meine Lektion für 2018.

Und ich möchte meine Prioritäten ordnen, und mein Leben etwas anders organisieren, damit etwas mehr Ruhe und Stabilität entsteht. Ich werde bewusst wieder mehr offline leben als online.

Ich habe mir ganz schön viel vorgenommen, und bin gespannt wieviel ich davon schaffe. Ich bin gespannt, welche Überraschungen und Herausforderungen uns erwarten. Welche Träume erfüllt werden und welche Entscheidungen getroffen werden wollen.

Ich bin voller Vorfreude auf 2018 !


Kommentare

Beliebte Posts