Kichererbsen-Kokos-Suppe mit Erdnussbutter


Kichererbsen sind gesund und lecker. Sie schmecken mild und leicht nussig. Vor allem für Veganer und Vegetarier sind sie interessant aufgrund des hohen Eiweißgehalts. Auch Eisen und Kalzium sind enthalten. Durch die Ballaststoffe machen Kichererbsen schnell und lange satt. Das kann ich bestätigen. Ich habe diese kleine Schüssel mit meiner Kichererbsensuppe gegessen und war danach total satt. Es war total lecker 😍

Hier ist ein leckeres Rezept für euch:

Kichererbsen-Kokos-Suppe mit Erdnussbutter


Zutaten
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 TL Paprikagewürz
½ EL Balsamico Essig
2 Dosen Bio-Tomaten
500g Kichererbsen getrocknet
200 ml Kokosmilch
400 ml Wasser
1 EL Brühepulver
2 EL Erdnussbutter
1 TL Curry von Herbaria: Farben von Jaipur(es geht natürlich auch ein anderes)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Am Vortag die Kichererbsen in viel Wasser einweichen und mind. 12 Stunden stehen lassen.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Die zerkleinerte Zwiebel, Knoblauch und Salz und Pfeffer hinzugeben und kurz anbraten. Paprikagewürz hinzufügen und 30 Sekunden weiter braten. Nun den Balsamico Essig hinzufügen.
Die Tomaten aus der Dose einrühren. Kokosmilch, Wasser und Kichererbsen (abgetropft) hinzugeben. Zudecken und 45 Minuten köcheln lassen. Die restlichen Zutaten und Gewürze dazugeben. Kurz abkühlen lassen und mit dem Pürierstab oder im Standmixer cremig pürieren. Abschmecken.


Und jetzt einfach nur genießen!

Kommentare

Beliebte Posts