Montag, 29. Februar 2016

Rezension: Pfeffer, Minze und die Schule von Irmgard Kramer

Ich durfte für ClevereFrauen.de mal wieder 
eine Buchrezension schreiben.

Diesmal haben wir "Pfeffer, Minze und die Schule" gelesen.


Wenn ihr die Rezension lesen möchtet klickt ihr HIER.
Viel Spaß beim Lesen !



Sonntag, 28. Februar 2016

Rezension: Das Seehaus von Kate Morton



Dies ist mein erstes Buch von Kate Morton und ich bin mir sicher, dass es nicht das letzte war.

Ich habe letzte Nacht gelesen, bis 1 Uhr nachts, weil ich nicht aufhören konnte zu lesen.
Und dann war ich enttäuscht, weil das Buch zu Ende war.

Dieses Buch ist einfach wundervoll.Das Cover finde ich auch sehr schön.

Die ersten Seiten waren etwas zäh, es dauerte eben eine Weile bis die Fäden zusammengefunden haben und man im Hauptthema ist. Aber da Geduld zu haben lohnt sich, denn ab dem Punkt an dem Sadie das Seehaus entdeckt hat konnte ich das Buch nicht mehr weglegen.
Mein Mann meinte zwischendurch, dass man mir jetzt am besten Flüssignahrung gibt, weil es Essen gab und ich nicht zum Tisch zu bewegen war ;-)

Hier ist der Klappentext:
Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft
Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliches ereignen wird. Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.
Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld …

Das Buch hat 604 Seiten, und erst ab Seite 300 hatte ich eine Ahnung wie das Geheimnis aussehen könnte, um dann später festzustellen, dass ich falsch gelegen habe.

Bücher, die es schaffen mich auf eine falsche Fährte zu locken, und mein Adrenalin so anzukurbeln begeistern mich. In den letzten Kapiteln war ich so gespannt, dass ich dachte mein Herz fliegt gleich raus, ehrlich !

Das ist auch der Grund warum ich versuche, ich hoffe, es gelingt mir, in dieser Rezension nicht zu spoilern. Es wäre einfach zu schade.

Dies ist mein erstes Buch von Kate Morton und ich bin mir sicher, dass es nicht das letzte war.

Dieses Buch ist eine Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi. Die Geschichte wird erzählt in Zeitsprüngen, der Leser befindet sich entweder im Jahr 1933 bis 1946, oder in der Gegenwart 2003. Oft ist das schwierig, aber hier ist es meisterhaft gelungen. Ich hatte nie Probleme mitzukommen. Es kommen immer wieder neue Wendungen und neue Details zum Vorschein, was den eigenen Forschersinn weckt. Die Charaktere in dem Buch werden detailliert und tiefgehend beschrieben, so dass man sich richtig in sie hinversetzen kann.Und man am liebsten in echt dabei wäre.

Ich kann euch das Buch nur empfehlen und hoffe, dass ihr genau soviel Spaß beim Lesen habt wie ich.

Hier ist eine Leseprobe: Klick zur Lesprobe

Hier könnt ihr euch noch ein Video anschauen, in dem Kate Morton persönlich erzählt, um was es in ihrem Roman geht.







Donnerstag, 25. Februar 2016

Gesundheit für die Zähne mit Stil und Nachhaltigkeit

Vor ein paar Tagen erreichte mich ein kleines Päckchen.
Darin war eine kleine schwarze Dose.


Manche ahnen schon was für eine Dose das ist. Denn einige kennen sie schon: die Zahnseidenkampagne.

In der Metalldose befindet sich 500m (!!) gewachste Zahnseide auf einer Spule.

In diesem Video könnt ihr sehen was das besondere daran ist und was sich die Gründer der Zahnseidenkampagne dabei gedacht haben:


Ich bin begeistert von dieser Idee. Mein Mann verwendet Zahnseide regelmäßig, und wer diese kleinen Packungen mit 50m Zahnseide kennt weiß wieviel Packungen da zusammenkommen.
Die leere Packung wird weggeschmissen und eine neue gekauft. Das produziert Müllberge.

Außerdem verschwinden diese kleinen Dinger auch gerne mal, besonders im Urlaub :-) 
Und schön sehen sie doch auch nicht aus, oder? 

Diese tolle schwarze Dose aus Metall sieht dagegen richtig edel aus, und irgendwie männlich.
Es gibt sie aber auch noch in silber ! Diese Dose muss man nicht im Bad verstecken sondern kann sie offen stehen lassen.


Wenn die Dose alle ist kommt einfach eine neue Spule rein. Das kostet dann 14,90 €. 



Wenn man bedenkt, dass so eine kleine Packung aus Kunststoff mit Zahnseide auch zwischen 1-2 € kosten kann für nur 50m ist der Nachkauf der Spule also günstiger oder gleichteuer.

Der Neukauf der Dose kostet momentan 24,90 € statt 29,90 € hier bei Amazon.

(Besondere Aktion: KAUFE 2 SPARE 15%. Beim Kauf ab 2 Produkten gibt es einen Rabatt von 15% - Kein Rabatt-Code nötig. Kauf für Freunde und Familie und spart zusammen!)

Welche Vorteile hat die Großpackung Zahnseide? 
  1. Der Kunde muss nicht ständig Zahnseide nachkaufen = er spart Zeit, Sprit, Versand; hat stets ausreichend Zahnseide
  2. Der Plastikmüllberg der durch einzeln gekaufte Spulen anfällt, um auf 500 m Zahnseide (siehe Video) zu kommen entfällt = weniger Müll, Ressourcen werden geschont 
  3. Die Dose ist mit einer neuen Spule nachfüllbar = Ressourcen werden geschont
  4. Der Kunde kann regelmäßig seine Zähne pflegen, ohne Angst zu haben, dass die Zahnseide jeden Moment alle sein kann (wie bei herkömmlichen Packungen) = hat stets ausreichend Zahnseide 
  5. Die Dose ist kompakt genug um sie mitzunehmen und optisch sehr ansprechend (ca. 100g, 9cm x 4,4cm)
  6. 1000 Anwendungen bei 50 cm Zahnseide = bei täglicher Nutzung (morgens, mittags, abends) reicht die 500m Spule etwa 1 Jahr
Wer die Dose so hübsch findet, dass er jetzt sofort anfangen möchte Zahnseide zu benutzen, der kann hier nachlesen wie es geht: Zahnseide richtig benutzen

Mein Mann ist begeistert von der Dose.Ihm gefällt die Optik sehr, und die Handhabung ist auch sehr gut. Die Zahnseide lässt sich gut abschneiden. Dadurch das die Zahnseide gewachst ist gleitet sie gut durch die Zahnzwischenräume. Der Nachhaltigkeitsgedanke ist ganz in unserem Sinne und so wird dieses Produkt nun in Zukunft auch nachgekauft.






Montag, 15. Februar 2016

Rezension: Der kleine Drache Kokosnuss - Hörspiel zum Film


"Sturzflug ins Abenteuer! Aufregung im Dorf der Feuerdrachen: Das wertvolle Feuergras ist gestohlen worden! Jetzt sieht der kleine Drache Kokosnuss die große Chance gekommen, seiner Familie endlich zu beweisen, dass man sich auf ihn verlassen kann. Obwohl er noch nicht richtig fliegen kann, will er das Feuergras finden und nach Hause bringen. Zum Glück hat Kokosnuss seine zwei besten Freunde an seiner Seite, als er erstmals das heimische Dorf ohne seine Eltern verlässt: Fressdrache Oskar, der Zuhause ausgelacht wird, weil er Vegetarier ist, und Matilda, die als Stachelschwein von den Drachen ohnehin nicht ernst genommen wird. Doch zusammen sind die drei einfach unschlagbar. Auf ihrer Reise finden sie viele neue Freunde, erleben neue Abenteuer und entdecken bald, dass die Dracheninsel in großer Gefahr ist. Durch ihren Mut und ihre Unerschrockenheit beweisen sie, dass die Kleinen manchmal die Allergrößten sind..."



Der kleine Drache Kokosnuss ist den meisten Kindern bekannt. Ein lustiger, süßer Drache, der spannende Abenteuer erlebt. Das Hörspiel zum Film ist sehr spannend und es gibt einige lustige Situationen.

Das Hörspiel ist voller Action und Spannung, und für meine Begriffe ein wenig zu viel Action.
Ich finde es könnten mehr ruhige Szenen dabei sein.

Mein Sohn (4, aber fast 5 :-)  ) hatte die CD nach 15 Minuten schon ausgemacht. Er hört sonst gerne und ausdauernd Hörspiele, aber bei dieser CD meinte er nur : Mag ich nicht.

Das Hörspiel wir empfohlen für ab 5jährige. Ich bin mir auch nicht sicher ob das Alter passt, ich würde eher ab 6 oder sogar 7 sagen. Die Handlung passiert schnell, und es wird schnell und viel gesprochen.Da muss man sich sehr konzentrieren.

Der große Bruder ist 6, er hat sich das Hörspiel komplett angehört, ist aber auch nicht sooo begeistert.
Ich glaube, dass es ihm auch zu turbulent zuging. 

Ich fürchte, der kleine Drache Kokosnuss hat bei uns momentan keine Chance.
Wir probieren es einfach später nochmal.



Dienstag, 9. Februar 2016

Rezension: Karl von der Wimmelburg (Hörspiel)

 



Erscheinungsdatum Erstausgabe : 13.07.2015
Aktuelle Ausgabe : 13.07.2015
Verlag : Der Hörverlag
ISBN: 9783844519600
Audio CD
Autor: Daniel Acht
Laufzeit: ca.41 Minuten
empfohlenes Alter: 4 - 6 Jahre


Inhalt:

Das Hörspiel besteht aus 4 Geschichten.

1.Karl von der Wimmelburg
Im Dorf an der Wimmelburg wohnt Karl mit seinem Esel Willi.
Karl möchte Ritter werden und der Esel Willi ist sein Ross.Willi ist aber etwas antriebslos und wenig mutig.Dann lernen sie JamJam kennen, der bald gefangen genommen wird und schon müssen sie erste Abenteuer zusammen bestehen.

2.Das große Drachenfeuer
JamJam, der kleine Drache bricht auf einem See ins Eis ein.Natürlich wird er von Karl und Willi gerettet. Dadurch ist JamJam nun aber erkältet und muss ständig niesen und husten.Dabei spuckt JamJam das erste Mal Feuer und kann damit den Menschen im Dorf helfen. leider wird JamJam nicht wieder gesund und muss eine magische Eisblume finden, denn nur die kann ihm helfen.

3.Eine Torte für den König
Der König hat Geburtstag, alle bringen ihm Geschenke. Karl möchte dem König eine wunderschöne Torte schenken, aber diese wird gestohlen.Die Diebe werden gejagt und gestellt, aber die Torte ist verdorben.Nun muss eine neue gebacken werden.

4.In der Höhle des Trolls
Die Freunde sammeln Beeren und Pilze im Wald, plötzlich ist JamJam verschwunden.
Er wurde von einem Troll verschleppt.Die Freunde haben Angst aber trotzdem gehen sie los um ihren Freund zu retten.
________________________________________________________________________

Mein Sohn hat sofort Ralph Caspars erkannt, den er von "Wissen mach Ahh!" kennt.
Mein Sohn ist 6 Jahre alt, ich habe ihm die CD gegeben und er verschwand in sein Zimmer und kam erst wieder raus als die CD zu Ende war, mit einem strahlenden Gesicht !

Die Geschichten sind schön erzählt, kindgerecht, humorvoll, gewaltfrei und spannend. Die Stimme von Ralph Caspars ist sehr angenehm.Uns gefällt auch sehr das Cover und das wunderschön illustrierte Booklet.

















Auf dem Booklet wird auch auf die Wimmelburg-App von Ravensburger 

Ich kann diese CD sehr empfehlen !





Montag, 8. Februar 2016

Rezension: War Chant I: Sieger


Ein junges Mädchen ohne Namen lebt auf einer Müllinsel, namens Odyssee. An ihrem 6. Geburtstag wird ihr von den Siegern ihr Name und Beruf zugewiesen: von jetzt an heißt sie Harbinger und wird zur Gladiatorin ausgebildet. Die Insel wird beherrscht von den Siegern und Harbinger lässt sich von den Rebellen aufstacheln gegen die Sieger zu kämpfen. Von da an verändert sich alles in ihrem Leben. Sicherheit wird zu Unsicherheit, Freunde zu Feinden, und mancher Feind zum Freund.

Ich habe das Buch nicht weglegen können, es war so spannend, dass ich immer weiterlesen wollte. Harbinger hat in dem Buch eine enorme Veränderung durchgemacht. Vom jungen, naiven Mädchen zur selbstbewussten starken Frau. Die Geschichte zeigt außerdem, dass man nicht schwarz-weiß sehen darf, alles im Leben hat seine Facetten.Manchmal ist nichts so wie es scheint.
Besonders was auch die Beziehung zwischen Harbinger und Crawford: zuerst sind sie bittere Feinde, dann haben sie ein gemeinsames Ziel und bilden ein Team. Durch das gemeinsame Ziel lernen sich die zwei näher kennen, sehen ihre Fehler, aber lernen auch die guten Seiten kennen und es entsteht Liebe.

Nichts in dem Buch war für mich vorhersehbar, an manchen Stellen habe ich mich gefragt warum ich das nicht gemerkt habe.
Das Buch ist für mich einfach nur faszinierend. Es hat mich einfach mitgenommen, es war überzeugend, authentisch, realistisch, menschlich, traurig, hart bis brutal aber auch emotional. Ich hab mich gefühlt, als wäre ich mittendrin. Die Liebesgeschichte war aufregend, und alles andere als kitschig. Ich habe am Anfang sogar gedacht, nein in den Ar...kannst du dich doch jetzt nicht verlieben, aber umso mehr ich gelesen habe umso mehr konnte ich es verstehen.

Das einzige was mir nicht gefällt ist das Ende. Ich mag das nicht, wenn ein Buch (oder ein Film) nicht in sich abgeschlossen sind, und es einen zweiten Teil gibt, auf den ich auch noch warten muss !! Aber es lohnt sich zu warten !





Montag, 1. Februar 2016

Scheidung, verletzte Gefühle und die gemeinsamen Kinder

Vor einigen Tagen habe ich auf dem Stiefmutter Blog von Autorin Susanne Petermann folgenden Link gelesen:

Was vom Patchwork übrig bleibt

Der Artikel hat mich gleichermaßen berührt und traurig gemacht, aber auch echt schockiert. Denn soweit hatte ich auch noch nie gedacht. Das Thema Patchwork ist mir nicht fremd und ich beschäftige mich oft damit.Die Folgen von Scheidungen und Trennungen machen mich einfach nur traurig.

Einige Stars leben uns ein Leben der glücklichen Patchworkfamilie vor. Irgendwie kann ich nicht glauben, dass das wirklich so sein soll. In meinem Leben kenne ich keine einzige Patchworkfamilie, in der es keine Probleme gibt. Natürlich gibt es in jeder Familie Probleme und auch mal Streit, aber in einer Patchworkfamilie gibt es zusätzliche, ganz spezielle Probleme.

Ich habe mir schon mal vorgestellt, wie es für mich wäre, wenn mein Mann mich verlassen würde. Zum Glück besteht da keine Gefahr, aber wenn es so wäre würde es mir den Boden unter den Füßen wegziehen. Ich liebe meinen Mann und ein Leben ohne ihn, könnte ich nicht ertragen. Wir sind eine Familie und gehören zusammen.

Für mich verschwindet Liebe nicht einfach, ich denke wenn man sich mal geliebt hat bleibt das so, nur das die Liebe unter einem Berg von Missverständnissen, Fehlern und falschen Erwartungen begraben wird. Um die Liebe da wieder herauszubekommen bedarf es viel Anstrengungen, Demut, Kompromisse und Veränderungen, aber auf beiden Seiten.

Ich finde bevor man sich trennt muss man alles versucht haben. Das hat man sich doch versprochen, und den eigenem Kind oder Kindern sollte man das auch versprechen.

Heutzutage gibt es die Möglichkeit zu einer Eheberatung zu gehen, da gibt es sogar viele kostenlose Angebote bei Diakonien zum Beispiel. Eine Eheberatung in Anspruch zu nehmen ist keine Schwäche, sondern Stärke. Denn damit zeige ich, dass mir meine Ehe wichtig ist und ich mich anstrengen möchte diese zu erhalten. Eine Eheberatung funktioniert aber nur, wenn beide sich öffnen und nicht nur die Fehler dem anderen zuschieben.

Es gibt außerdem viel Literatur, und auch im Internet kann man hilfreiche Texte finden.
Vielleicht gibt es auch einen Freund, oder Familienangehörige, die zuhören und ohne auf einer Seite zu stehen hilfreiche Tipps geben können.

Wenn der Partner dann trotzdem geht ist das für den Verlassenen der Supergau. Er fühlt sich weggeschmissen, einsam und vielleicht betrogen. Aber geht es dem der gegangen ist besser? Nicht wirklich, denn der Schritt zum Gehen kommt selten von heute auf morgen. Der Prozess dauert und ist auch schmerzhaft. Beide sind emotional am Boden, wobei bei dem Verlassenen ja jetzt der Prozess erst beginnt und sehr weh tut.

Wie leicht ist es da, die ganze Wut und Hilflosigkeit vor dem Kind herauszulassen: der böse Papa hat UNS verlassen.

Da sage ich entschieden NEIN ! Papa und Mama haben es beide nicht geschafft ihre Ehe zu retten.
Wenn die getrennten Eltern jetzt die Probleme der Paarebene auf die Elternebene bringen werden die Kinder zu den Opfern ! Und das darf nicht passieren. Es ist klar, dass Eltern Menschen sind und die Kinder auf jeden Fall spüren werden was los ist und das es den Erwachsenenen nicht gut geht. Das ist unvermeidlich. Eltern sollten ja auch authentisch bleiben, aber die Gefühle dürfen nicht überhand nehmen. Kinder müssen Kinder bleiben dürfen, und nicht die Aufgaben des Ehepartners übernehmen müssen und sie dürfen nicht benutzt werden um den Expartner etwas auszuwischen.

Das Kind liebt beide Elternteile bedingungslos und möchte mit beiden Zeit verbringen und gesehen werden.Ohne Eifersucht, ohne Vorhaltungen und ohne Manipulationen.

Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer das sein muss. Erst recht wenn der Expartner einen neuen Partner hat.

Es ist schlimm genug für die Kinder, wenn Eltern sich trennen, aber noch schlimmer ist es, wenn sie einen Elternteil verlieren, weil der andere es so will.

In den meisten Fällen bleiben die Kinder bei der Mama, und egal wie verletzt sie ist und wie schwer es ist, hat sie meiner Meinung nach die Pflicht das Kind zu ermutigen und zu motivieren zum Papa zu gehen. Dabei gilt aber zu bedenken, dass Kinder sehr, sehr feine Antennen haben. Kinder spüren jedes Gefühl, jedes nicht gesagte Wort. Sie spüren ganz genau, wenn Mama sagt: Geh ruhig zu Papa., aber eigentlich meint: Bleib bei mir ! (egal ob sie sich dann einsam fühlt, oder ob noch Wut im Bauch ist)

Darüber schreiben geht recht gut, aber das geschriebene in die Tat umsetzen ist schwer.
Wie also schafft man es eine Scheidung zu verarbeiten und trotzdem den Kindern gute Eltern zu sein?

Ich denke, dass geht nur wenn man sich die Zeit nimmt zu verarbeiten, entweder alleine oder wer es schafft zu zweit. Es gibt da zum Beispiel ein hilfreiches Buch: Trennung in Liebe ... damit Freundschaft bleibt.

Wichtig ist zu reflektieren, nicht nur die Schuld des anderen zu sehen, sondern auch den eigenen Anteil. In einer Ehe machen in der Regel beide Fehler. Und dann kommt der nächste Schritt, dem Partner verzeihen und sich selbst auch.

Erst dann ist man meiner Meinung nach in der Lage seine Kinder zum Expartner gehen zu lassen.
Wenn man das alleine nicht schafft kann man sich auch da in einer Therapie helfen lassen.

Das Wohlergehen und die Gefühle der Kinder stehen an erster Stelle.

Mir ist klar, dass ich hier alles im Grunde nur angerissen habe, denn all das ist ein riesiges komplexes Thema. Jede Ehe, jede Trennung ist ganz individuell.Da gibt es kein schwarz-weiß.
Mir ist das Thema wichtig, deswegen habe ich mich herangewagt, möchte aber betonen, dass ich hier nicht mit dem Zeigefinger auf jemandem zeigen möchte. Das hier soll nicht als Strafpredigt gelesen werden sondern als Anregung.

Ich weiß: Verletzte Gefühle sind schwer zu bändigen.

Ich bin Christ und für mich ist eine Ehe etwas schönes, wunderbares..ich übernehme Verantwortung für meinen Mann und nun auch für unsere Kinder. Beziehungen sind bereichernd aber oft auch herausfordernd. Ich wünsche euch, egal wo ihr gerade steht, dass ihr immer die Kraft habt neue Herausforderungen anzunehmen und zu meistern.




Das wichtigste in meinem Leben ist meine Familie - mein Mann und meine Kinder, und unser Glauben an Gott. Außerdem findest du hier leckere Rezepte, die deinen Stoffwechsel und deine Fettverbrennung anregen. Und ihr erfahrt wie man durch gesunde Ernährung und Sport abnehmen kann.