Mittwoch, 30. September 2015

Barilla Pesto Rustico: Pasta mit Pesto Rustico Getrocknete Tomaten und gerösteten Mandelsplittern

Nudeln gehen bei uns immer, deswegen gab es gleich noch ein leckeres Essen mit dem neuen Pesto Rustico von Barilla.

Ich habe Spaghetti al dente gekocht. 

Während des Kochens habe ich Mandelsplitter in einer Pfanne angeröstet.

Nach dem abgießen der Nudeln habe ich sofort das Pesto Rustico Getrocknete Tomaten direkt aus dem Glas unter die noch kochend heißen Nudeln gerührt. 

Und dann noch die Mandelsplitter unterrühren. Etwas Parmesan drauf. 
Fertig.

Mein Foto ist zu weit weg deswegen sieht man die Pasta leider nicht richtig, aber ich kann euch nur empfehlen es auszuprobieren !

Lasst es euch schmecken und genießt diese wunderschönen Herbsttage!





Herbstzeit ist Eintopfzeit: Bunter Gemüseeintopf mit Kohlrabi, Möhren und Wirsing

Auch diese Woche gab es bei uns wieder einen leckeren Eintopf.
Im Garten hatte ich die letzten Kohlrabi geerntet, und so kam ich auf die Idee für dieses Rezept:

Zutaten
2 große Kohlrabi in Würfel geschnitten
5 große Möhren in Würfel geschnitten
5 große Kartoffeln in Würfel geschnitten
2-3 Wirsingblätter kleingeschnitten (ohne Strunk in der Mitte)

1 große Zwiebel kleinschneiden und in etwas Öl 3 Minuten andünsten.
Dann das andere Gemüse dazugeben und ein paar Minuten mitdünsten.
2 Liter Gemüsebrühe dazugießen und 20 Minuten köcheln lassen.
Zum Schluss eine Mehlschwitze machen (in einer kleinen Pfanne Butter anbraten, Mehl dazu geben, leicht braun werden lassen) und dazu geben.Gut unterrühren.

Da meine Jungs und mein Mann auch gerne mal etwas Fleisch essen wollen, habe ich bei dieser Suppe Truthahnfleisch aus der Dose dazugegeben. Das ist schön saftig und lecker und passt meiner Meinung nach perfekt.


Ich wünsche euch Guten Appetit ! Genießt den Herbst mit allen Sinnen :-)

Möchtet ihr mitmachen? 

Wer Lust hat bloggt einfach ein tolles Rezept, sehr gerne auch mit Bild. dann mir Bescheid sagen und ich verlinke es hier. wer keinen Blog hat schreibt das Rezept einfach in die Kommentare :)


Hier sind die anderen Eintöpfe und Suppen:

Kürbiscremesuppe von Heike

Feurige Bohnensuppe

Herbstzeit ist Eintopfzeit: Kürbiscremesuppe

"Kürbiscremesuppe. Kinderleichte Zubereitung,die für wahre Gaumenfreuden sorgt. Besonders beliebt in der kälteren Jahreszeit."

Heike von Fräulein Muster's Welt hat uns eine Kürbiscremesuppe gezaubert !

Passt perfekt zu meiner "Herbstzeit ist Eintopfzeit" Aktion.

Deswegen findet ihr hier den Link zum Rezept: http://www.testmuster.at/kuerbiscremesuppe/



Möchtet ihr mitmachen? 

Wer Lust hat bloggt einfach ein tolles Rezept, sehr gerne auch mit Bild. Dann mir Bescheid sagen und ich verlinke es hier. Wer keinen Blog hat schreibt das Rezept einfach in die Kommentare :)

Montag, 28. September 2015

Danke für unsere Kinder!


Gott, ich danke dir für unsere Kinder.

Sie sind ein Spiegel deiner Schönheit, ein Zeichen deiner Existenz.
Sie zeugen von deiner kreativen Schöpferkraft.
Hilf uns, respektvoll und sorgsam
mit unseren Kindern umzugehen.
Denn sie zeigen uns,
was Leben wirklich ist.
Sie halten uns einen Spiegel vor
durch ihr Nachahmen.
Sie lehren uns,
was Liebe und Vergebung ist.
Sie verändern unser Leben.
Sie lehren uns
echtes Menschsein hier auf Erden.

Herr, segne du unsere Kinder.
Herze sie.
Liebe sie.
Segne sie.
Zieh sie hin zu dir.
Denn an deinem liebenden Herzen,
in deinen starken Armen,
unter dem Schutz deines Namens
darf ich sie geborgen und behütet wissen.
Sei du ihnen alles,
was wir ihnen in unseren begrenzten, menschlichen Möglichkeiten
nicht sein und geben können.
Ja, Herr, segne du unsere Kinder!

geschrieben von Jrene Bircher
gefunden bei http://www.lydia.net/

Donnerstag, 24. September 2015

Lecker ! Barilla Pesto Rustico

Wir sind dabei und testen für die Insider 
das neue Barilla Pesto Rustico.

Pasta ist mein persönliches Soulfood, deswegen freue ich mich sehr bei diesem Test dabei zu sein.

3 Gläser Pesto haben wir bekommen in folgenden Geschmacksrichtungen:

Getrocknete Tomaten
wird mit ausgewählten Kräutern aus der italienischen Küche verfeinert. Überzeugen Sie sich vom fruchtig-aromatischen Geschmack sonnengetrockneter Tomaten!

Mediterranes Gemüse
beinhaltet saftige Tomaten, rote und gelbe Paprika, Aubergine und schmackhafte Zucchini. Genießen Sie die perfekte Mischung aus feinstem Gemüse.

Aubergine mit Kräutern
beinhaltet saftige Tomaten, rote und gelbe Paprika, Aubergine und schmackhafte Zucchini. 
Genießen Sie die perfekte Mischung aus feinstem Gemüse



Was ist denn jetzt das besondere an dem neuen Pesto??
Der Hauptunterschied liegt in der Konsistenz: Die klassischen Pesti von Barilla sind cremig, weil die Rezepturzutaten zusammen mit Öl kalt zerstoßen und zerrieben werden. Barilla Pesto Rustico hat dagegen eine feinstückige Konsistenz, rustikaler, mit sichtbaren Gemüsestückchen, da die Zutaten nicht püriert, sondern grob gehackt und anschließend miteinander vermischt werden.

Das Geheimnis liegt in der Verarbeitung des Gemüses: Dieses wird behutsam gehackt statt püriert, um nicht nur den Geschmack und das Aroma sondern auch die Konsistenz zu bewahren, genauso wie bei hausgemachten Saucen.

Barilla Pesto Rustico genießt man am besten bei Raumtemperatur. Vermischen Sie es einfach mit Ihrer frisch abgegossenen, kochend heißen Lieblingspasta und lassen Sie es sich schmecken!

Mein Rezept
Heute zum Abendbrot habe ich gleich ein tolles Rezept ausprobiert.
Ich hatte noch Ciabatta da. 
Dieses habe ich aufgeschnitten und bei 200 Grad in den Backofen getan. 1o Minuten in etwa, bis es schön knusprig ist. 
In der Zwischenzeit habe ich Knoblauch klein geschnitten. 
Als das Brot fertig war habe ich Olivenöl darüber geträufelt und Knoblauch darüber gestreut.
Anschließend habe ich das Pesto mit dem mediteranem Gemüse darauf gemacht.
Zum Abschluss noch etwas frischen Parmesan.

Das war unglaublich schnell zubereitet und sooo lecker. Perfekt wäre noch ein guter Rotwein gewesen. Mein Mann war auch sehr begeistert und unser Sohn (4 Jahre) auch. 

Das ist auch ein perfektes Essen, wenn sich mal spontan Gäste anmelden.

Probiert das Pesto unbedingt aus, ihr werdet begeistert sein.
Der Geschmack ist sehr frisch und intensiv.


Mittwoch, 23. September 2015

Unser Bericht nach 4 Wochen mit unserem MEISTER - Laminat


Heute vor genau 4 Wochen wurde bei uns MEISTER-Laminat gelegt.
Unser Esszimmer und unser Wohnzimmer sind wunderschön und gemütlich geworden.
Ausgesucht hatten wir uns das Dekor Nussbaum lebhaft.
Hier nochmal Bilder zur Erinnerung.

Vorher:


Nachher:


Nach dem Einbau ist uns auch aufgefallen, dass es wenig gerochen hat. Bei einem anderen Boden hatten wir das viel extremer. Das liegt daran, dass das Laminat PVC-frei und ohne schädliche Weichmacher und Lösemittel hergestellt ist. Deshalb sind alle MEISTER-Laminatböden mit dem Blauen Engel ausgezeichnet.

Von der Optik sind wir nach wie vor begeistert, durch die 2m langen Dielen sieht man kaum Stöße, und so sieht es viel großflächiger aus.

Was uns auch gefällt ist das das Dekor nicht glänzend ist sondern matt, Das sieht viel natürlicher und harmonischer aus.

Der Laufkomfort ist sehr gut. Wenn man darüber läuft ist es wunderbar leise und gedämpfter.Die Akustik im Raum ist jetzt eine ganz andere.Nirgendswo gibt es ein knacken beim Laufen.

Unsere Kinder und selbst unsere Katzen sitzen und liegen jetzt viel öfters auf dem Boden, das hätte ich vorher nicht für möglich gehalten. Das liegt vielleicht auch daran dass die Temperatur ein halbes Grad wärmer ist als in den anderen Räumen, trotz gleichem Unterbau.

Apropos unsere Kinder.Ich hatte ja Angst das das Laminat empfindlich ist.Ein sensibler Bereich ist im Esszimmer.Da werden Stühle jeden Tag mehrmals gerückt, es fallen Krümel herunter.
Unser Parkett vorher hat da sehr gelitten. Das neue Laminat juckt das überhaupt nicht.

Der zweite Bereich der mir Sorgen gemacht hat war im Wohnzimmer. Da ist ja unsere Terrassentür, die in den Garten führt. Kinder und Schuhe ausziehen? Kann man immer wieder erzählen, aber ab und zu vergessen die Kids es dann doch wieder. Und schon liegen kleine Steinchen und Schmutz im Wohnzimmer. Auch das ist bisher kein Problem.

Wir haben das Gefühl, dass das Laminat wirklich sehr unempfindlich ist.

Schmutz und Dreck ist jetzt auch irgendwie kein so großes Thema. Es ist irgendwie weniger dreckig. Das glaubt ihr mir nicht oder? Das liegt aber daran, dass der Boden antistatisch ist, dadurch wird Staub weniger angezogen !

Der Boden lässt sich wunderbar reinigen. Ich staubsauge täglich und einmal die Woche wird gewischt.Ich habe auch den Tipp bekommen gar nicht so oft Putzmittel zu verwenden und einfach mit Wasser zu wischen. Vorher bei dem alten Parkett hatte ich immer das Problem dass ich nach dem Wischen einen grauen Schleier auf dem Boden hatte. Das sah überhaupt nicht schön aus.

Von MEISTER habe ich außerdem ein Set mit Reinigunsgmittel und einem Fleckenentferner bekommen.

Hier sind noch die wichtigsten Besonderheiten von MEISTER-Laminat, die meine Beobachtungen bestätigen:

1. Wischwasserfest
Umfassender Feuchtigkeitsschutz: Das „AquaSafe“-System
Alle MEISTER-Laminatböden bieten den umfassenden Feuchtigkeitsschutz des AquaSafe-Systems. Es besteht aus drei wirksamen Elementen, die den Boden vor eindringender Feuchtigkeit schützen:

- Schutz der Oberfläche

Die mehrschichtigen Oberflächen sorgen für einen wirksamen Schutz gegen Feuchtigkeit.

- Schutz der Böden an der Kante

Die speziell entwickelte und patentierte Geometrie des Klickprofils, das mit Vorspannung arbeitet, sorgt für einen dichten und dauerhaften Profilschluss.

- Quellverbesserte Trägerplatte

Bei allen Böden setzt MEISTER auf die stark quellverbesserte Trägerplatte „AquaSafe“, die ein Aufquellen bei Wassereinwirkung weitestgehend verhindert.

2. Kratzbeständig

Diamond Pro®-Oberfläche
Neu entwickelte Testmethoden bestätigen eindrucksvoll, dass die neue Oberfläche Diamond Pro die Widerstandsfähigkeit von MEISTER-Laminatböden gegen Mikrokratzer und Abrieb noch erhöht und
einen zusätzlichen Schutz vor Verschleiß bietet.

3. Antistatisch

Antistatic-Ausstattung

Alle MEISTER-Laminatböden sind zusätzlich mit einer AntistaticAusstattung versehen. Sie reduziert die Entstehung von Reibungselektrizität an Personen auf < 2 kV und schützt somit vor vielen Entladungen an metallischen Gegenständen, z. B. beim Anfassen der Türklinke. Und da auch Schmutz weniger angezogen wird, lässt sich der Boden viel leichter reinigen.

4. Leise

Integrierte Trittschallkaschierung MEISTER verarbeitet eine schwere, elastische Trittschalldämmung
aus hochwertigem PUR-Mineralgemisch. Sie senkt die Schallwerte optimal und ist zudem in der Lage, Bodenunebenheiten auszugleichen. Das schafft einen festen und flächigen Kontakt mit dem Untergrund und wirkt zusätzlich der Entstehung von Schall entgegen. Nicht zuletzt leistet auch der stabile Aufbau unserer Laminatdielen einen entscheidenden Beitrag zum Schallschutz: Denn je dicker und schwerer eine Diele ist, desto gedämpfter und leiser lässt es sich auf ihr gehen.
MEISTER-Laminatböden mit integriertem Schallschutz sind also wahre Leisetreter und schaffen auch akustisch eine ungestörte Wohlfühlatmosphäre.

5. Authentisch 

Geprägte Oberflächen verleihen MEISTER-Laminatböden noch mehr Authentizität – ganz besonders beim Porensynchrondruck. Denn hier sind die Poren, Astfüllungen und Risse individuell auf das darunterliegende Dekorbild abgestimmt. Unterschiedliche Tiefen und Glanzgrade bestimmen die Vielfalt der Synchronstrukturen und verleihen diesen Laminatböden ihr besonders echtes Aussehen.

Unser Fazit nach 4 Wochen:

BEGEISTERUNG PUR

Und das obwohl ich am Anfang wirklich skeptisch war.Ich konnte mir einfach nicht vorstellen was MEISTER- Laminat noch besser machen kann als ein Premium - Laminat aus dem Baumarkt.
Aber MEISTER hat mich und meinen Mann wirklich überzeugt. Der Wohnkomfort ist vielfach gestiegen, das Laminat ist pflegeleicht und das Laufgefühl sehr komfortabel.

Wir können dieses Laminat wirklich weiterempfehlen !!

Hier ist ein Link, wo ihr gerne mal stöbern könnt:

Katalog Meister Laminat


Dienstag, 22. September 2015

Herbstzeit ist Eintopfzeit

Ich hatte heute die Idee mit euch zusammen Eintopf- und Suppenrezepte für die kalte Jahreszeit zu sammeln.

Möchtet ihr mitmachen? 

Wer Lust hat bloggt einfach ein tolles Rezept, sehr gerne auch mit Bild. dann mir Bescheid sagen und ich verlinke es hier. wer keinen Blog hat schreibt das Rezept einfach in die Kommentare :)

Ich bin sehr gespannt auf die Rezepte von euch.

Ich mache heute den Anfang.Ich habe heute eine
"Feurige Bohnensuppe" gekocht.

Zutaten:

500g Kidneybohnen oder auch Chilibohnen
1 Chilischote
1 Zwiebel
200g mehlig kochende Kartoffeln
1 -2 Möhren
2 Knoblauzehen
1 rote Paprikaschote
3 EL Olivenöl
200g passierte Tomate
600ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
1 EL Frischkäse
Tomatenmark

wer mag: Paprika, Kümmel, Tobasco

Zubereitung

Die Bohnen waschen und abtropfen lassen. Chilischote feinhacken, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Kartoffeln und Möhren waschen und auch in kleine Stücke schneiden.Zwiebel und Knoblauch in heißem Öl zwei bis 3 Minuten anbraten, Paprika, Möhre und Kartoffeln hinzufügen und noch etwas anbraten.Brühe dazugießen, passierte Tomaten ebenso. Alles 15 Minuten köcheln lassen.
Die Bohnen hinzufügen und weiter 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.
Salzen und Pfeffern, bei Bedarf noch etwas Brühe oder Tomatenmark.
Zum Abschluss noch einen Esslöffel Frischkäse dazu geben und gut unterrühren.


Mit etwas frischen Baguette oder Ciabetta ist diese Suppe sehr lecker
und HOT ;-) 

Als nächstes kommt Möhrensuppe, die hat sich mein Großer gewünscht.

Montag, 21. September 2015

Erntezeit


Hallo ihr lieben,


ihr habt echt lange nichts mehr von mir gehört.
Es war soviel los und es gab soviel zu tun bei uns, so dass ich das bloggen hinten anstellen musste.

Jetzt zum Sommerende gibt es im Garten und in der Küche viel zu tun.
Der Garten muss aufgeräumt werden, Sträucher und Bäume verschnitten, die Beete nochmal gesäubert, und wir mussten endlich mal unsere Hecke schneiden. Wir haben viieel Hecke !

Und es ist Erntezeit: Äpfel, Holunderbeeren, Tomaten, Zucchini, Mandeln, Weintrauben, Himbeeren und verschiedene Kräuter.

Da wir das alles gar nicht so schnell aufessen können gab es dann natürlich auch viel in der Küche zu tun.

Ich habe leckeren Holundersaft gezaubert. Das erste mal, und der Saft ist soo lecker. Wir trinken ihn gerne heiß oder kalt, pur oder mit Mineralwasser gemischt.
Eine gute Vorbereitung für das Immunsystem, und schmeckt auch noch.

Aus den Äpfeln mache ich hauptsächlich Apfelmus.Oder Apfelkuchen, oder meine leckere Winterapfelmarmelade. Ich will nicht zuviel versprechen, aber wenn ich es schaffe poste ich das Rezept von der Marmelade, denn auch die ist soo lecker.

Jetzt wo es wieder kälter wird bekomme ich wieder mehr Appetit, und Geschmack und Düfte rücken wieder etwas mehr in den Fokus. Geht euch das auch so ?

Wir als Familie sind momentan auch viel unterwegs. Mein Großer macht gerade seinen Schwimmkurs, diese Woche ist die letzte Woche. Ich bin gespannt ob er sein Seepferdchen schafft. Ich habe so eine Ahnung dass er sich verweigern wird in das große Becken zu gehen, weil es da viel zu kalt ist.

Letztes Wochenende waren wir wandern.Ganze 3 Stunden waren wir, bei herrlichem Wetter, unterwegs. Ich war stolz auf meine Jungs, denn 3 Stunden sind schon ordentlich für die kurzen Beinchen ;-)
Danach haben wir noch schön, bei Regen, im Garten gegrillt.Aber es hat alles viel Spaß gemacht.

Und gestern waren wir auf einer Burg, dort worden Handwerkssachen gezeigt, so wie sie früher im Mittelalter gemacht wurden.
Wir haben mit Speckstein Figuren gezaubert, Kerzen gezogen und ich habe das erste Mal gefilzt.

Was ist bei euch so los? Seid ihr auch schon auf Herbst eingestellt?
Das wichtigste in meinem Leben ist meine Familie - mein Mann und meine Kinder, und unser Glauben an Gott. Außerdem findest du hier leckere Rezepte, die deinen Stoffwechsel und deine Fettverbrennung anregen. Und ihr erfahrt wie man durch gesunde Ernährung und Sport abnehmen kann.