Montag, 22. August 2016

Impressionen vom Wochenende

Guten Morgen Welt ! Hattet ihr ein schönes Wochenende?

Bei uns war bzw ist Erntefest, ein großes und sehr beliebtes Fest. Deswegen war eine Menge los bei uns. Fackelumzug, Gottesdienste, Straßenfest, viel Musik, Festplatz und vieles mehr...

Unsere Stadt wird dann richtig schick gemacht und geschmückt.


Am Sonntag haben wir Ruhe gesucht und sind wandern gegangen. Die Sonne war fantastisch, die Luft roch wie im Urlaub, wir haben seltene Pflanzen gesehen und Schmetterlinge, die ich noch nie gesehen habe. Und das wichtigste: wir als Familie hatte eine schöne Zeit miteinander.

Laufen, reden, essen und entdecken.



es gab Pflaumen ohne Ende





Mein Lieblingsmensch











Wacholder


Und heute ist wieder Montag...die letzte Woche vor unserem großen Ereignis: Schulanfang 2016. Nächsten Montag geht in Hessen die Schule wieder los, und am Dienstag ist Einschulung.

Wir bekommen am Wochenende Besuch von lieben Freunden und Familie. Wir freuen uns darauf !

Ich wünsche euch eine schöne Woche !

Freitag, 19. August 2016

Rezension: Gemüse milchsauer eingelegt


"Gemüse milchsauer einzulegen, ist eine der natürlichsten und ältesten Methoden zur Haltbarmachung und obendrein noch sehr gesund. Sauerkraut ist zwar das bekannteste durch Milchsäure konservierte Gemüse, aber es eignen sich ebenfalls viele andere Gemüsesorten wie Kohl, Zucchini, Gurken, Bohnen, Paprika oder Zwiebeln. Der große Vorteil dieser Art von Haltbarmachens: Vitamine und Enzyme bleiben weitgehend erhalten und zusätzlich sorgen die milchsauren Gemüse für einen gesünderen Darm und damit für ein stärkeres Immunsystem. Auch für Menschen mit Laktoseintoleranz sind milchsaure Gemüse eine gute und leckere Alternative. 

Johanna Handschmann erklärt in diesem Buch, wie man ganz einfach und ohne besondere Utensilien milchsaures Gemüse selbst herstellt. Dazu liefert sie die passenden Rezepte, mit denen Sie Ihre Ernährung abwechslungsreich und gesundheitsbewusst gestalten können. "


Im Frühjahr wird gesät und gepflanzt, im Sommer gewässert und gepflegt und nun kommt die Belohnung: Es ist Erntezeit.

In meinem Post: Die Farbe lila und mein Sommergarten hatte ich euch bereits davon erzählt.

Ich finde es immer wieder wunderbar in den Garten zu gehen und zu ernten. Diese Woche bin ich mit der Brotdose meines Sohnes in den Garten gelaufen, um sie für den Kindergarten mit Gürkchen und kleinen Cocktailtomaten zu befüllen. Und Junior hat gestrahlt.

Bei uns gibt es: Kohlrabi, Radieschen, Tomaten, Gurken, Kartoffeln, Kürbis, Lauchzwiebeln, Möhren, Rote Bete, Zucchini, Peperoni, Paprika,...

Und da man gar nicht alles auf einmal essen kann habe ich eine Möglichkeit gesucht, wie ich das leckere Gemüse haltbar machen kann. Dieses Buch ist mir dabei eine große Hilfe gewesen. Es wird genau erklärt wie die Methode funktioniert und es gibt viele Rezepte zum Ausprobieren. Sehr einfach, und es sind wenig zusätzliche Zutaten nötig.



Milchsauer eingelegter Zucchini

Honig-Chili-Gurken

Ich wünsche euch eine wunderschöne Erntezeit !



*WERBUNG: DAS BUCH "GEMÜSE MILCHSAUER EINGELEGT" WURDE MIR FREUNDLICHERWEISE VOM RANDOMHOUSE VERLAG ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. HERZLICHEN DANK DAFÜR UND DIE TOLLE KOOPERATION!

Montag, 15. August 2016

Rezension: Strong is sexy - In 60 Tagen zur Form deines Lebens



"Fitter, Stronger, Sexy! Du willst mehr und deine Grenzen verschieben? Mit dem intensiven Kraft- und Ausdauer-Workout von Coach Mintra Mattison, die bereits Special Forces der U.S. Army binnen kürzester Zeit zur Top-Form drillte, schaffst du es garantiert. Speziell für Frauen hat sie ein effektives 60-Tage-Trainingsprogramm aus kurzen, aber knackigen Einheiten mit den besten Military Athlete-, Functional-, Athletik- und CrossFit-Übungen erstellt. So setzt du neue Trainingsreize und verschiebst immer wieder dein Limit. Du wirst fitter und stärker als je zuvor, denn es steckt mehr in dir, als du glaubst. Also gib alles und hole dir deinen Best-of-you-Body. Strong is sexy!"

Leseprobe: KLICK
Im Juni habe ich euch berichtet, dass ich es dieses Jahr wieder geschafft habe mehr auf meine Ernährung zu achten und noch mehr Training in meinem Alltag einzubauen.


Noch nicht gelesen? Hier könnt ihr nochmal reinlesen:

Dieses Buch hat mich dabei gut unterstützt, denn hier findet man viele verschiedene und abwechslungsreiche Übungen, die ich zwischendurch leicht in meinen Alltag einbauen konnte, wenn ich es mal nicht geschafft habe mich zum Biken oder zum Laufen aufzuraffen. Ich muss aber dazu sagen, dass sind Übungen, die Ehrgeiz benötigen. Denn man braucht Kraft, Ausdauer und Koordination, um diese Übungen auszuführen. Man sollte schon etwas fit sein. Aber sie machen unglaublich Spaß und es motiviert sehr, wenn man merkt dass man immer stärker und besser wird. Eine halbe Stunde reicht, um dem Körper ordentlich einzuheizen und den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. 


5 Tage trainieren - 2 Tage Pause. Eine Seite pro Trainingstag mit mehreren Übungen, veranschaulicht durch kleine Fotos, um sehr einfach und schnell die Übungen durchführen zu können.


In den hinteren Seiten wird jede einzelne Übung mit großen Fotos und detaillierte Erklärungen nochmal gezeigt und erklärt. Das ganze soll über 60 Tage durchgehalten werden. Benötigt werden als Equipment ein Springseil und am besten eine Kettlebell.


Sehr interessant ist auch die Einführung rund um die Grundlage über Anatomie, Muskeln und deren Entwicklung. Ernährung und wie der Körper sich bei regelmäßigem Training verändert. Außerdem findet ihr noch ein paar Rezepte.



Ich möchte es dieses Herbst und Winter schaffen nicht wieder zuzunehmen durch Plätzchen, Stollen & Co. Ich möchte natürlich trotzdem ab und zu naschen dürfen, deswegen wird mir dieses Buch eine wertvolle Hilfe sein, um Plätzchenkalorien wieder zu verbrennen und dadurch schlank zu bleiben.


Was macht ihr im Winter, um fit zu bleiben und nicht so viel Hüftgold zu sammeln? Wäre das Buch etwas für euch?

*WERBUNG: DAS BUCH "STRONG IS SEXY" WURDE MIR FREUNDLICHERWEISE VOM RANDOMHOUSE VERLAG ZUR VERFÜGUNG GESTELLT. HERZLICHEN DANK DAFÜR UND DIE TOLLE KOOPERATION!

Mittwoch, 10. August 2016

Re-energizing Sleeping Cream von Lavera

Vor etwa über einem Jahr haben mein Mann und ich entschieden nur noch Naturkosmetik zu benutzen oder Kosmetik mit biologischen Produkten selbst herzustellen wie zum Beispiel mein Kaffee-Body-Scrub und meine Sheabutter-Mousse mit Matcha.

Auch meine Haare färbe ich nicht mehr chemisch sondern mit Naturhaarfarbe. Das gute an Naturhaarfarbe ist ja, dass sie nicht nur färbt sondern tatsächlich auch pflegt ! Meine Friseurin, die mir letzte Woche die Haare geschnitten hatte, dacht es wäre meine Naturhaarfarbe, weil meine Haare gesund aussehen und nicht chemisch verändert. Friseure sehen so etwas, unglaublich oder?

Bei meiner Haut spüre ich auch den Unterschied, und das habe ich auch schon von anderen bestätigt bekommen, denen es genauso geht. Früher konnte ich jeden Tag cremen und meine Haut hat nach noch mehr Pflege geschrieen. Nach dem Duschen und Waschen war meine Haut im Gesicht trocken und hat furchtbar gespannt. kennt ihr das Gefühl? Jetzt habe ich das nicht mehr. Meine Haut hat sich entspannt und reguliert. Unreinheiten sind weniger geworden, keine Trockenheit mehr und kein Spannen nach dem Duschen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und bereue nichts.

Heute möchte ich euch eine neue Creme der Naturkosmetikmarke Lavera vorstellen.



LAVERA RE-ENERGIZING SLEEPING CREAM 
Für ein revitalisierendes Hautbild über Nacht

"Etwa 24 Jahre und 4 Monate unseres Lebens schlafen wir. Während wir schlafen, arbeiten unsere Hautzellen auf Hochtouren, um die Schäden des Tages zu reparieren. Denn während des Tages muss sich die Haut vor UV-Strahlungen, Umwelteinflüssen und Stress schützen und kann somit kaum Energie aufbringen, um mögliche Schäden zu beheben. Eine Nachtpflege kann die Haut dabei optimal unterstützen, da die Haut in der Nacht besonders gut Wirkstoffe aufnehmen kann." Lavera

Was ist das Besondere?

Die neue Nachtpflege von Lavera ist für alle Hauttypen und alle Altersstufen geeignet. Sie besteht aus einem hohen Feuchtigkeitsanteil, und hinterlässt so, ganz anders als viele andere Nachtpflegen, keinen fettigen Film auf der Haut.

Besonders ist außerdem der 5in1 Over Night Effect.
Dieser verspricht:
  1. Unterstützung der natürlichen Zellerneuerung
  2. Revitalisierung des Hautbildes
  3. Bekämpfung von Zeichen der Müdigkeit
  4. glättet das Hautbild und
  5. spendet Feuchtigkeit
Was ist drin in der Sleeping - Creme?

Die Creme ist vegan, enthält 100% natürliche Inhaltsstoffe sowie Bio-Pflanzeninhaltsstoffe aus eigener Herstellung.

"Wertvolle Inhaltsstoffe wie Bio-Mandelöl und Bio-Olivenöl, Hyaluronsäure, ausgewählte Bio-Saccharide, Bio-Traube und Vitamin E wirken zusammen: für mehr Energie in den Hautzellen, für eine glatte und geschmeidige Haut, für einen frischen und strahlenden Teint" Lavera

Wässrig-alkoholischer Traubenauszug (Bio-Alkohol)*, Olivenöl*, Sojaöl*, Squalan, pflanzliches Glycerin, Mandelöl*, Fettalkohol, Kalium Cetylphosphat, Sheabutter*, Jojobaöl*, Aloe Vera Gel*, Hyaluronsäure, Cova Btrox Extrakt, Feuchtigkeitswirkstoff auf Zuckerbasis, Vitamin E, Xanthan, Lecithin, Polysaccharide, Kokosöl (gehärtet), Glycerinfettsäureester, Pflanzensterole, Sonnenblumenöl, Vitamin C, Mischung natürlicher ätherischer Öle* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau (Quelle: lavera Naturkosmetik)


Optik und Anwendung der Sleeping-Creme

Die Optik der Verpackung und des Tiegels spricht mich sehr an. Mein erster Gedanke war Lavendel, denn Lavendel soll ja auch nachts beruhigend wirken. Der Tiegel ist durch eine Alufolie geschlossen, hier auf dem Bild hatte ich den Hygieneverschluss schon entfernt. Die Textur fühlt sich cremig, zart und leicht an und lässt sich gut einreiben. Die Creme sollte gut einziehen, damit die Wirkstoffe in der Haut landen und nicht auf dem Kopfkissen. Wie versprochen fühlt es sich nicht schmierig oder fettig an. Die Creme bildet einfach eine dünne, unfettige Schicht auf der Haut, die feuchtigskeitsbewahrend sein soll. Die Schicht ist nicht negativ spürbar. Der Geruch ist fruchtig frisch, laut Lavera soll es nach Rose und Pfirsich riechen. Das hätte ich jetzt nicht heraus gerochen, aber es riecht sehr angenehm und nicht zu intensiv. Wer den Duft von Naturkosmetik oft nicht mag sollte diese Creme unbedingt probieren. Ich habe auch das Gefühl, dass man nicht viel Creme nehmen muss für eine Anwendung. Die Ergiebigkeit schein hoch zu sein.

Meine Haut fühlt sich nach der Pflege schön frisch an und sie sieht frisch aus. Ich gehe mit einem guten Gefühl ins Bett. Morgens habe ich das Gefühl, dass meine Haut immer noch vital aussieht. meine Haut sieht gut gepflegt und erholt aus. PERFEKT !

Ein Tiegel der Re-energizing Sleeping Cream von Lavera enthält 50ml und kostet 9,99 EUR. Das finde ich überhaupt nicht teuer, da sind einige konventionelle produkte wesentlich teurer. Erhältlich ist das neue Produkt im Biohandel, in Online-Shops wie Najoba oder in Drogeriemärkten, zum Beispiel Rossmann und DM.

Die Naturkosmetikmarke Lavera

Die Marke lavera steht für zertifizierte Naturkosmetik, die selbst den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Dafür spricht das Gütesiegel von NaTrue, das die hohe Qualität belegt. Die besonders strengen Kriterien für dieses Label sind einsehbar unter www.natrue-label.de.
  • 100% zertifizierte Naturkosmetik mit hochwertigen Bio-Pflanzenwirkstoffen aus eigener Herstellung
  • 100% aus einer Hand in Deutschland entwickelt und nachhaltig und umweltschonend produziert
  • 100% frei von synthetischen Duft- und Farbstoffen, Weichmachern, Stabilisatoren und chemischen UV-Filtern
  • 100% frei von synthetischen Konservierungsstoffen – keine Parabene
  • 100% frei von Silikonen, Paraffinen, Mineralöl und PEGs
  • 100% frei von synthetischen hormonverändernden Stoffen
  • 100% frei von genmanipulierten Inhaltsstoffen (GMO)
  • 100% frei von Lactose
  • 100% frei von Aluminiumsalzen (ACH)
  • 100% frei von Phthalaten und Mikroplastikkügelchen
  • Hautverträglichkeit aller lavera Produkte dermatologisch bestätigt
  • Wirksamkeit von unabhängigen Testinstituten bestätigt
  • lavera ist gegen Tierversuche
Bei Lavera findet ihr Produkte für das Gesicht, den Körper und Haare. Außerdem gibt es Zahnpflegeprodukte, Sonnenschutz und MakeUp.

Yvonne Catterfeld ist seit April 2016 das neue Markengesicht von Lavera, mit ihr wurde die SleepingCreamKampagne gestartet.

„Bei Naturkosmetik weiß ich einfach, was drin ist, und vor allem was nicht. Ich möchte kein Rohöl oder Ähnliches auf und in meine Haut kommen lassen. Ich freue mich sehr für die Marke lavera und ihre Werte zu stehen, die persönlich sehr gut zu mir passen.“ Yvonne Catterfeld


Ich bin mit dieser Creme sehr zufrieden, und kann sie weiterempfehlen. Das Ergebnis überzeugt, die Textur und die Inhaltsstoffe sind hochwertig und nicht schädlich für den Körper. Ich kann allen, die es noch nicht gewagt haben zur Naturkosmetik zu wechseln, nur empfehlen diesen Schritt zu wagen. Vielleicht findet man nicht gleich die Marke oder das Produkt, welches gefällt und überzeugt, aber die Suche lohnt. WIRKLICH ! Der Anfang ist vielleicht schwer, weil Haare und Haut sich erst umstellen müssen. Das dauert eine Weile bis das Silikon zum Beispiel aus den Haaren raus ist und die chemische Farbe. Bleibt dran und gebt nicht auf, danach werdet ihr begeistert sein. Selbst den Duft von Naturkosmetik lernt ihr zu lieben, wenn eure Nasen nicht mehr an den künstlichen Geruch gewöhnt sind. Und die Preise im Naturkosmetiksegment sind garantiert nicht teurer als bei der konventionellen Kosmetik.

Habt ihr zum Beispiel das Gefühl ihr hättet trockene Haut? Dann könnte es sein, dass in Wahrheit einfach eure Poren von Mineralölen und sonstigen synthetischen Bestandteilen eurer Pflege verstopft sind. Eure Haut kann nicht atmen.

Wie sind Eure Erfahrungen mit Kosmetik? Benutzt ihr Naturkosmetik?



Unser Kater Lucky hat ein Fresspaket von animonda gewonnen

Unser Kater Lucky ist momentan weniger draußen unterwegs, kein Wunder bei dem Wetter. Heute hat er sich einen schönen Platz gesucht, unser ausgedienter Stubenwagen, der aus Sentimentalität noch im Schlafzimmer steht.

Total süß, oder?


Während Lucky schön schläft hat es bei uns geklingelt und der Postbote hat ihm ein tolles Paket gebracht. Und wenn Lucky wüsste was da drin war würde er schon hier unten stehen.

Bei animonda gab es vor einer Weile eine Jubiläumsgewinnspiel zum 25. Geburtstag und ich hatte das Glück zu gewinnen. Heute kam ein schönes Überraschungspaket mit vielen Leckereien :-)



Danke animonda für das tolle und abwechslungsreiche Fresspaket !

Kennt ihr die Marke animonda schon? Ich habe Lucky bisher ein Trockenfutter und die großen Dosen ganz links auf dem Bild gefüttert. Er hat es gemocht und so wurde es immer mal wieder gekauft. Ich bin gespannt wie er die anderen Produkte annimmt.

Dienstag, 9. August 2016

Meine Beautywaffe im Bad: ein selbstgemachtes Kaffee-Body-Scrub


Morgens aufwachen und erstmal einen leckeren Kaffee kochen...und genießen. Das machst du bestimmt jeden Tag genauso wie ich, oder?

Aber was machst du mit dem Kaffeesatz? Müll? Wahrscheinlich. Ich habe eine bessere Idee...

Mach den Kaffee zu deinem Beautyhelfer, denn aus Kaffeesatz kann man ein wundervolles, günstiges und gesundes Kaffee-Body-Scrub machen. In diesem Peeling ist ganz sicher keine Chemie und keine Microplastik. keine Silikone, keine Mineralöle, keine Parabene.

So machst du dir dein eigenes Kaffee-Body-Scrub

Wir haben einen Kaffeevollautomat und so sammle ich dann immer, kurz bevor mein Beautyabend ansteht, eine Schüssel voll mit Kaffeesatz. Je nachdem wieviel Kaffee man trinkt geht das ziemlich schnell.

In diese Schüssel kommen dann noch folgende Inhaltsstoffe dazu, je nach dem was meine Haut gerade benötigt. Du kannst es dir zusammenstellen, wie dur möchtest.

- Olivenöl, Kokosöl, Jojobaöl oder Mandelöl
- Salz
- Heilerde
- Honig
- Zucker

Durch das Öl brauchst du dich hinterher nicht mehr eincremen, es pflegt deine Haut ganz wundervoll. Herrlich wie das Wasser hinterher abperlt.

Kaffee ist gut gegen Cellulite und pflegt deine Haut

Das Scrub massierst du dir unter der Dusche kreisförmig am gesamten Körper ein. Es regt die Durchblutung an. Das Scrub trägt abgestorbene Hautzellen ab, und macht zum Beispiel die Ellenbogen schön zart.

Die Haut fühlt sich nach so einer Anwendung zart und gepflegt an, und sie sieht frisch und vital aus.

Außerdem soll Kaffee das Bindegewebe straffen und festigen, was wiederum gegen Cellulite und Wassereinlagerungen helfen kann. Das enthaltene Koffein kann den Fettabbau anregen.

Kaffee ist zudem entzündungshemmend, kann Rötungen lindern und die enthaltenen Antioxidantien bekämpfen UV-bedingte freie Radikale. Das Kaffee-Body-Scrub ist also gerade im Sommer perfekt für die Pflege deiner Haut!

Wenn dich die Sauerei in der Dusche nicht abschreckt kann ich dir nur empfehlend dieses Peeling einmal die Woche zu machen. Sogar mein Mann macht da ab und zu mit, und wir haben viel Spaß beim einschmieren ;-)

Montag, 8. August 2016

Sommerliebe



Welche Momente liebt ihr im Sommer?

Das sind meine Momente:

  • Auf der Sonnenliege im Garten chillen und ein Buch lesen.
  • Zufrieden im Garten stehen, nachdem ich Rasen gemäht habe und den Geruch vom Gras genießen.
  • Jeden Tag leckeres Obst und Gemüse im Garten ernten oder gleich vernaschen.
  • Glücklich schreiende Kinder, die Eis essend durch den Garten rennen.
  • Abends mit Lieblingsmenschen ein Glas Wein genießen.
  • Eine Gartenparty mit lieben Gästen und leckerem BBQ.
  • Aufwachen, blauen Himmel und Sonnenschein sehen und dann lächelnd aufstehen.
  • Frühstück im Garten.
  • Barfuß laufen
  • Hübsche Kleider und kurze Hosen tragen
  • Und sich dabei gut finden, weil der Sport- und Ernährungsplan funktioniert.
  • Abends zusehen wie die Sonne hinter dem Horizont verschwindet,  am bestens direkt vom Mountainbike aus.
  • Ostsee und Strand
  • Wäsche draußen trocknen lassen und danach den Duft genießen zum Beispiel in der Bettwäsche.
  • Sich gegenseitig mit den Wasserpistolen der Kinder nass spritzen und dabei irre kreischend und lachend durch den Garten rennen.
  • an wunderschönen Rosen schnuppern

Fällt euch noch mehr ein? Schreibt mir eure Momente als Kommentare und lasst uns den Sommer feiern....